Zutrittskontrolle für Sportvereine

Logo Stadtwerke Norderstedt

Kunde

TV Erlenbach

Branche

Tourismus, Sport & Kultur

Unternehmensgröße

Kleines Unternehmen

Land

Deutschland

Mehr Zeit für Sport.
Eine elektronische Schlüsselverwaltung und Zutrittssteuerung für alle Abteilungen.

Der Turnverein Erlenbach am Main besteht seit 1905 und ist fester Bestandteil der Stadt Erlenbach mit über 650 Mitgliedern. Im Laufe der Jahre hat sich der Verein stetig vergrößert und umfasst aktuell die Abteilungen Handball, Volleyball, Rhythmische Sportgymnastik, Turnen, Leichtathletik, Akrobatik und Tanz sowie weitere Sport- und Freizeitgruppen wie Eltern-Kind-Turnen, Kinderturnen und Seniorensport.

Seit einiger Zeit nutzt der TV Erlenbach ein ecos Terminal mit Fingerabdruckleser als Zutrittskontrolle zu seiner Sportstätte. In Kombination mit einem elektronischen Schlüsselschrank kann er so eindeutig nachvollziehen, welche Personen zu welchem Zeitpunkt die Halle betreten.

Verwendete Produkte:

Schlüsselschränke TV Erlenbach

Schlüsselschränke

Terminals TV Erlenbach

Terminals

ecos webman TV Erlenbach

ecos webman


„Vom Preis her gab es sicht nichts mit normalen Schließanlagen. Es ist der Vorteil von dieser Anlage, dass alle Schlüssel in der Halle bleiben […] und somit müssen wir auch keine Schlüssel mehr nachmachen.“

Jürgen Wehkamp – stellvertretender Vorsitzender Jugend


Herausforderung:
Viele Abteilungen mit eigenem Schlüssel

Vor Einführung der elektronischen Schlüsselverwaltungssysteme waren für die Turnhalle unzählige Schlüssel im Umlauf gewesen. Es gab keine Übersicht darüber, wer welche Schlüssel besitzt und zu welchen Zeiten in die Turnhalle geht. Vorsitzender Josef Hauck schildert die Situation: „In der alten Turnhalle hatte jeder Übungsleiter, Trainer oder Vorstand einen eigenen Schlüssel. Dies wurde jedoch nie richtig und durchgehend dokumentiert“.

Durch die Vielzahl der Abteilungen und Sportler hat dieser Umstand die Organisation des Vereins sehr erschwert. So konnte nur schwer nachvollzogen werden, wer gerade im Besitz welcher Schlüssel ist und eigenständig Zugang zur Halle hat. Auch der Zugriff auf Sportgeräte und Material war oft unklar, da nicht nachvollzogen werden konnte, wer welche Geräte als letztes entnommen hatte.

Als 2019 der Spatenstich für den Neubau einer Turnhalle erfolgte, hat TV Erlenbach sich vorgenommen, in diesem Zuge eine bessere Übersicht über den Zugang zur Halle sowie den Zugriff auf die Schlüssel zu ermöglichen. Es wurde dementsprechend eine Lösung gesucht, den Zugang zur neuen Turnhalle zu festgelegten Zeiten einfach und flexibel gestalten zu können. Dies war insbesondere von Bedeutung,  da die Halle neben dem Verein auch als Schulturnhalle genutzt wird.

Außerdem sollten die vielen verschiedenen Schlüssel wie z.B. für den Technikraum, die Umkleidekabinen, das Büro und auch für die Materialien der verschiedenen Abteilungen jederzeit für die berechtigten Personen zugänglich und die Nutzung nachvollziehbar sein.

Um dies umsetzen zu können, benötigte der TV Erlenbach ein elektronisches Schlüsselverwaltungssystem mit intelligentem Rechtekonzept. Da dieses im Innern der Turnhalle installiert werden sollte, musste gleichzeitig eine Lösung für den geregelten und nachvollziehbaren Zutritt zur Halle gefunden werden.

Unsere Lösung:
Schlüsselverwaltung mit Zutrittskontrolle

Der elektronische Schlüsselschrank mit 40 Steckplätzen konnte in Verbindung mit einem Terminal für die Zutrittskontrolle alle Anforderungen erfüllen. Beide Systeme sind ausgestattet mit einem Fingerabdruckleser sowie unserer Cloudlösung ecos care.

Seit Fertigstellung der neuen und modernen Turnhalle im August 2020 nutzen die über 650 Mitglieder des TV Erlenbach und die Lehrer der ansässigen Schule die elektronische Schlüsselverwaltung sowie ein Terminal für die Zutrittskontrolle der Tür. Dank der Cloud-Lösung „ecos care“ ist die Verwaltung ohne eigenen Server oder einem zusätzlichen PC schnell und von jedem Ort aus möglich.


Über den persönlichen Fingerabdruck authentifiziert sich die jeweilige Person direkt am Terminal vor der Eingangstüre. Dort erhält sie innerhalb der individuell festgelegten Zeiträume automatisch Zugang zur Halle. Durch die einfache Handhabung mit Hilfe des eigenen Fingerabdrucks ist die Akzeptanz der neuen Lösung von Anfang an gegeben gewesen. Sowohl Lehrer, Trainer als auch einzelne Sportler können die Turnhalle zu ihren entsprechenden Trainingszeiten nutzen, ohne einen Schlüssel besitzen zu müssen. Auch die Mitglieder des Seniorensports müssen nicht mehr vor der Türe warten, sondern können bequem mit ihrem Finger die Halle betreten.

Für den Fall, dass ein Mitglied noch nicht angelegt wurde oder externe Besucher die Halle betreten möchten, besteht zudem die Möglichkeit, die Videokommunikation am Terminal zu nutzen um die verantwortlichen Lehrer, Trainer oder Mitglieder anzurufen. Über die ecos App erscheint der Anruf bspw. auf dem Smartphone und dank eingebauter Kamera kann die Authentifizierung stattfinden und die Tür mittels Fernfreigabe geöffnet werden.

Im Schlüsselschrank im Innern der Turnhalle werden die verschiedenen Schlüssel für Sportmaterial oder auch Umkleidekabinen sicher und organisiert aufbewahrt. Dadurch ist gewährleistet, dass sämtliche Schlüssel jederzeit verfügbar und vor Ort sind.


Ergebnis:
Nachvollziehbarer Zutritt zur Sportstätte

Dank der modernen und effizienten Lösung zur Zutrittskontrolle und der Schlüsselverwaltung hat der Verein nun die ständige Nachvollziehbarkeit, wer zu welchem Zeitpunkt in der Turnhalle war und einen Schlüssel entnommen hat.

Der Zutritt kann so gesteuert werden, dass Sportler nur zu ihren entsprechenden Trainingszeiten in die Turnhalle gelangen. Hierdurch müssen keine Schlüssel mehr intern verliehen, mühsam organisiert oder sogar nachgemacht  werden. Jürgen Wehkamp, stellvertretender Vorsitzender der Jugend, fasst die Situation treffend zusammen: „Bisher haben rund 230 Nutzer einen direkten Zugang zur Halle. So viele Schlüssel kann man gar nicht nachmachen lassen und eine Nachvollziehbarkeit wäre hier unmöglich.“

Auch die Sorge, dass unbefugte Personen die Halle betreten, besteht dank der Zutrittskontrolle nicht mehr. Gerade abends oder im Winter muss auch niemand mehr vor der Halle warten, sondern kann selbst oder mittels Videokommunikation und Fernfreigabe der Tür die Turnhalle betreten. Dies ist auch mit Sicht auf die Schulkinder und Mitglieder des Kinderturnens ein großer Sicherheitsaspekt.

Kennzahlen

650

Mitglieder

6

Abteilungen

2

Systeme