Funkgeräte verwalten
mit elektronischen Fachanlagen

Vitos Hadamar Logo

Kunde

Vitos Hadamar gemeinnützige GmbH

Branche

Hochsicherheit

Unternehmensgröße

Konzern

Land

Deutschland

Effiziente Abläufe im Eingangsbereich.
Eine elektronische Fachanlage wird zum Sicherheitskonzept.

Die Vitos Klinik für forensische Psychiatrie Hadamar behandelt suchtkranke Straftäter im Auftrag des Landes Hessen. Ihr Maßregelvollzug ermöglicht den Patienten eine qualifizierte Therapie, während gleichzeitig ein höchst mögliches Maß an Sicherheit für Mitarbeiter und Bevölkerung gewährleistet wird. Die dem entsprechend strengen Sicherheitskonzepte der Einrichtung wurden in Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt entwickelt.

Mehrere elektronische Objektverwaltungssysteme von ecos sorgen im Eingangsbereich der Einrichtung für die Einhaltung höchster Sicherheitsstandards. Die RFID- Erkennung der Fachanlage ist dabei gekoppelt mit der Zutrittskontrolle des Gebäudes.

Verwendete Produkte:


Herausforderung: Geräteverwaltung unter Sicherheitsvorschriften

Vitos Hadamar suchte nach einer geeigneten Lösung, um die Zugangskontrolle seiner Mitarbeiter effizienter zu gestalten. Wichtig hierbei war die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften: Im Innenbereich der geschlossenen Abteilung ist das Mitbringen von persönlichen Gegenständen nicht zulässig. Hierzu gehören vor allem elektronische Geräte wie Smartphones und Kameras, metallische Objekte und Wertsachen.

Daher sollte eine intelligente Objektverwaltungsanlage den Mitarbeitern die Möglichkeit geben, ihre persönlichen Wertgegenstände sicher und organisiert im Vorraum der Einrichtung zu verwahren. In diesem Zuge sollten sie auch ihre Funkgeräte erhalten können.

Vitos legte besonderen Wert darauf, die Ein- und Ausgabe der Gegenstände mit der Zutrittskontrolle der Mitarbeiter zu verbinden. Möglichst viele Barrieren sollten gewährleisten, dass nur befugte Personen Zugang sowohl zur Schließanlage als auch zum Arbeitsbereich erhalten.


Unsere Lösung: Zutrittskontrollsystem mit RFID-Erkennung

Elektronische Fachanlagen mit RFID-Erkennung ermöglichen es Vitos, seinen Mitarbeitern ein individuelles Schließfach zur Deponierung sicherheitsrelevanter Objekte anzubieten. In Verbindung mit einer Schleusenschaltung via Drehkreuz im Sichtbereich des Sicherheitspersonals wurde eine zusätzliche Barriere für den Zugang/Ausgang der Depotfachanlage installiert.

Bei Betreten des Gebäudes authentifiziert sich der Mitarbeiter mit dem grünen Chip am Drehkreuz.
Der Zugang zur Fachanlage wird freigegeben.

Die RFID-Erkennung erkennt den grünen Chip und öffnet automatisch das individuelle Schließfach des Mitarbeiters. Darin sind sein Arbeitsgerät sowie ein roter Chip.

Er entnimmt den roten Chip und sein Arbeitsgerät. Gleichzeitig platziert er seine persönlichen Gegenstände und den grünen Chip im Schließfach.
Nur so lässt es sich schließen.

Mit dem roten Chip authentifiziert sich der Mitarbeiter an der Eingangstüre, um Zugang zum Arbeitsbereich zu erhalten. Seine Wertgegenstände bleiben im Schließfach der Fachanlage.

Abends öffnet der Mitarbeiter mit dem roten Chip sein Schließfach. Er entnimmt seine persönlich Gegenstände und den grünen Chip, und platziert sein Arbeitsmaterial.

Beim Verlassen des Gebäudes authentifiziert er sich erneut mit dem grünen Chip am Drehkreuz. Sein Arbeitsmaterial und der rote Chip bleiben in der Fachanlage vor Ort.

Ergebnis: beschleunigte Sicherheitskontrolle

Die doppelte Zutrittskontrolle mit Hilfe der verschieden farbigen RFID- Chips garantiert die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften in der Einrichtung. Durch die 100% elektronische Objektverwaltung ist hierfür kein Personaleinsatz nötig.

Vitos profitiert dabei insbesondere von dem intelligenten Austauschsystem in der Fachanlage. So wird sicher gestellt, dass sowohl die Chips als auch die entsprechenden Gegenstände, während sie nicht gebraucht werden, sicher verwahrt sind.
Gleichzeitig wurde auch die Sicherheitskontrolle beschleunigt, wodurch Mitarbeiter im Alltag wertvolle Zeit einsparen.

Kennzahlen

2

Fachanlagen

322

Fächer

24/7

Sicherheit