Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Objektverwaltung der Zukunft

Objektverwaltung der Zukunft

Die Objektverwaltung der Zukunft stellt eine 24/7 Verfügbarkeit der Objekte ohne Personaleinsatz sicher.

Die Objekte sind eindeutig identifiziert, für jedes Objekt kann somit die Nutzungsdauer, damit auch die Ausfallzeiten, individuell bestimmt werden.

Durch Abfragemasken bei der Rückgabe wird sichergestellt, dass Defekte automatisiert dem Verantwortlichen zugeleitet werden. Nur betriebsbereite Objekte werden im Workflow bleiben.

Die Bedienterminals sind an jede Position in die Fachanlage integrierbar. Sie können mit hochauflösenden kapazitiven Touchdisplays der Größen 7“, 10“ oder 12“ ausgestattet werden.

Die Modularität unserer Fachanlagen und die Kombination von klassischen Schließfächern mit modernsten Schubfächern ermöglicht eine besonders hohe Raumausnutzung mit bester Ergonomie und Bedienbarkeit.

Unsere Schubfächer werden elektronisch angesteuert und fahren automatisch auf und zu. Dies erleichtert die Nutzung und verhindert Fehlbedienungen, wie das Offenlassen eines Faches. Der grundsätzliche Vorteil von Schubfächern liegt im übersichtlicheren Zugriff auf die Objekte. Vor allem bei mehreren und kleineren Objekten in einem Fach ist dies von Vorteil, wie bei der Werkzeugverwaltung.

Unsere Fächer sind mit modernster RFID-Technologie ausrüstbar, sodass auch mehrere Objekte pro Fach gleichzeitig identifiziert werden können. Jedes Fach kann mit Ladeanschlüsse für 5 V, 12 V oder in den großen Schließfächern auch für 230V ausgestattet werden.


Workflow der Zukunft

Workflow der Zukunft

Durch kabellose Kommunikation über WLAN oder LTE und Batterien mit genügend Kapazität für einen vollen Arbeitstag Betriebsbereitschaft vor Ort werden wichtige Objekte organisatorisch hoch flexibel einsetzbar.  

Laptops oder Werkzeuge können einfach am Nutzungsort überwacht zur Verfügung gestellt werden.  

Die Objekte sind jederzeit reservierbar - vom Arbeitsplatz, unterwegs, aber auch direkt am System. 

Dies ermöglicht einen sich selbst organisierenden, voll dokumentierten und leicht überwachbaren Ausgabeprozess. 

In einer Zukunft von flexiblen Arbeitsplätzen lässt sich nur so ein Arbeitsablauf effizient organisieren.


Schließfächer

Schließfächer

Die große Modularität der ecos Schließfachanlagen gibt Ihnen die größtmögliche Freiheit alle Ihre wichtigen Objekte in einer Anlage zu verwalten. Das nebenstehendes Beispiel zeigt Ihnen, wie ein solches System aussehen könnte.  

Die Schließfächer werden standardmäßig mit einer hochwertigen Edelstahltür ausgestattet. Zur besseren Sichtkontrolle der hinterlegten Objekte können auch kostenneutral Polycarbonat-Türen angefordert werden. 

 

10 " Bedienterminal 

screen depot


Schließfächer Tiefe 250 mm:

Schließfächer
Bezeichnung
Breite Fach
(mm)
Höhe Fach
(mm)
Tiefe Block
(mm)
Einsatz innen
B x H x T (mm)
Einsatz innen
Volumen (l)
 
1m
1mx2
1mx3
270

150
300
450

250 220 x 135 x 240
220 x 285 x 240
220 x 435 x 240
7
15
23
 
2m
2mx2
2mx3
590 150
300
450
250 540 x 135 x 240
540 x 285 x 240
540 x 435 x 240
17
37
56
 

Schließfächer Tiefe 500 mm:

Schließfächer
Bezeichnung
Breite Fach
(mm)
Höhe Fach
(mm)
Tiefe Fach
(mm)
Einsatz innen
B x H x T (mm)
Einsatz innen
Volumen (l)
 

1M-1/3
1M-1/2
1M-2/3
1M
1Mx2
1Mx3

270 150
225
300
450
900
1350
500 220 x 135 x 490
220 x 210 x 490
220 x 285 x 490
220 x 435 x 490
220 x 885 x 490
220 x 1335 x 490
15
23
31
47
95
144
 
L-1/3
L-1/2
L-2/3  
L
Lx2
Lx3
430 150
225
300
450
900
1350
500 380 x 135 x 490
380 x 210 x 490
380 x 285 x 490
380 x 435 x 490
380 x 885 x 490
380 x 1335 x 490
25
39
53
81
165
247
 
2M-1/3
2M-1/2
2M-2/3
2M
2Mx2
2Mx3
590 150
225
300
450
900
1350
500 540 x 135 x 490
540 x 210 x 490
540 x 285 x 490
540 x 435 x 490
540 x 885 x 490
540 x 1335 x 490
36
56
75
115
234
353
 


Schubfächer

Schubfächer

Die kleineren Schubfächer 1m/4 und 1m/2 sind im 4er- bzw. 2er-Block erhältlich. Sie sind in den Außenmaßen identisch mit den ecos depot 1m-Fächern.   

Die größeren Schubfächer sind ebenfalls in Blöcken erhältlich. Es variiert nur die Außenbreite. Die Höhe und Tiefe ist bei allen Blöcken gleich. Jeder Block kann standardmäßig mit 2, 3 oder 6 Schubfächern bestückt werden. 

 

 12 " Bedienterminal

screenshot drawer german


Schubfächer Tiefe 250 mm:

Schubfächer
Bezeichnung
Breite Block
(mm)
Höhe Block
(mm)
Tiefe Block
(mm)
Einsatz innen
B x H x T (mm)
Einsatz innen
Volumen (l)
Beladung
(kg)
1m/4
1m/2
270 150 250 85 x 45 x 140
210 x 45 x 140
1
1
1,0
2,0

Schubfächer Tiefe 500 mm:

Schubfächer
Bezeichnung
Breite Block
(mm)
Höhe Block
(mm)
Tiefe Block
(mm)
Einsatz innen
B x H x T (mm)
Einsatz innen
Volumen (l)
Beladung
(kg)
L/6
L/3
L/2
430 450 500 320 x 45 x 350
320 x 114 x 350
320 x 184 x 350
5
13
21
20,0
2M/6
2M/3
2M/2
590 450 500 480 x 45 x 350
480 x 114 x 350
480 x 184 x 350
8
19
31
20,0
3M/6
3M/3
3M/2
910 450 500 800 x 45 x 350
800 x 114 x 350
800 x 184 x 350
13
32
52
20,0
4M/6
4M/3
4M/2
1230 450 500 1120 x 45 x 350
1120 x 114 x 350
1120 x 184 x 350
17
48
72
20,0

Systemvarianten

  • Wandsystem
  • Standsystem
  • Standsystem als Edelstahlaufsteller
  • Assetmanager Kombination mit Schlüsselschrank
  • Mobiles System
  • Hochsicherheitssystem 


Bsi

Die Wandmontage ist die platzsparende Befestigungsmethode der Wahl für kleine Systeme mit wenig Fächern und einer Tiefe von 250 mm.


Standvariante

Bei größeren Systemen mit vielen Fächern oder tiefen Fächern von 500 mm sollte die Anlage auf dem Boden im Stand fixiert werden.  

Das dargestellte Schließfachsystem ist zusätzlich noch mit Polycarbonat-Türen zur Sichtkontrolle ausgestattet. 


Edelstahlaufsteller

Die Standvariante im Edelstahlaufsteller ist die elegante Alternative für mittelgroße Fachanlagen und besonders für repräsentative Eingangsbereiche geeignet.  

Aus ergonomischen Gründen wird empfohlen die obersten Positionen einer Fachanlage mit Schließfächern auszustatten.


Asset manager

Der „asset manager“ ist speziell für kleinere Unternehmen oder Abteilungen entwickelt worden. 

In Verbindung mit unseren Softwaremodulen Arbeitszeiterfassung, Reservierung, Fuhrparkverwaltung, Führerscheinkontrolle und dem Verwaltungsmodul für externe Objekte oder Schlüssel, löst er die meisten Ihrer organisatorischen Probleme. 

Als kompaktes System verwaltet der „asset manager“ neben Objekten auch Schlüssel. Alle Ihre wertvollen „assets“ können somit in einem System verwaltet werden. 

Dieses System ist lediglich in 250 mm Tiefe und als Wandmontage erhältlich. 


ecos drawer 4M/4 mobile Variante

Unsere tiefen Fachanlagen können über Schwerlastrollen auch zu mobilen Systemen werden. Dies sollte jedoch mit der gewünschten Höhe in Einklang stehen. Wir empfehlen aus Stabilitätsgründen maximal 3 Blockhöhen, was 1,4 m entspricht.


Hochsicherheitsvariante

Auf Anfrage können alle Anlagen auch in der Hochsicherheitsvariante geliefert werden. In dieser Variante werden sowohl die Rahmenelemente, als auch die Edelstahltüren in verstärkter Ausführung gefertigt. LCD und Tastatur werden verwendet, um den Zugriff auf das Betriebssystem zu erschweren. Die Spaltmaße zwischen Schließfachtüren, der Schubfächer und der Notentriegelungsleisten und den jeweiligen Rahmen sind auf nur 1 mm reduziert. 


8mm

Bei der Hochsicherheitsvariante der m/4- und m/2-Schubfächern sind die Edelstahlfrontblenden sogar 8 mm stark. Das Sicherheitsbedürfnis unserer Kunden ist vor allem für Generalschlüssel in m/4-Fächern oder Handfeuerwaffen in den m/2-Fächern besonders hoch. 

Die ecos-Schubfächer sind mit Elektromotoren ausgestattet, sie öffnen und schließen automatisch. Ein versehentliches Offenlassen ist ausgeschlossen.


Fachinhaltserkennung

  • ID-Erkennung mit ID-Stecker
  • RFID-Erkennung für Einzelobjekt 
  • RFID-Erkennung für mehrere Objekte pro Fach

Multiple RFID-Erkennung
  • RFID-Erkennung für Schlüssel, Kleinteile oder Schlüsselsteckplatz für ecos ID-Stecker
  • RFID-Erkennnung für bis zu vier Gegenstände


ID-Stecker mit Schlüssel

ID-Stecker mit Schlüssel

ID-Stecker mit Schlüssel muss in das Fach eingesteckt werden, was etwas mehr Zeitaufwand benötigt. Bei dieser Variante können aber auch problemlos mehrere Schlüssel am Schlüsselring befestigt und eingesteckt werden.


RFID Tag mit Schlüssel

RFID-Tag mit Schlüssel zur einfacheren Handhabung

Der Schlüssel kann einfach in das Fach gelegt werden. Ein Einstecken ist nicht mehr nötig. Bei dieser Variante sind maximal 2 Schlüssel pro Fach empfohlen. 


RFID-Tags Sammlung

RFID-Tags

RFID-Tags werden benötigt, um die Objekte eindeutig mit einer RFID-Seriennummer zu versehen. Es gibt hier je nach Objekt die unterschiedlichsten Ausführungen. Für kleine oder große Objekte, aber auch spezielle „on-metal-tags“ stehen zum Anbringen an metallischen Gegenständen zur Auswahl.


Schubfächer mit RFID-Zeichen

Multiple RFID-Erkennung

Bei der Verwendung der multiplen RFID-Erkennung können bis zu 4 verschiedene Objekte gleichzeitig pro Fach eindeutig identifiziert werden. Um Erkennungsfehler zu vermeiden, empfiehlt es sich diese Objekte nicht übereinander zu deponieren, sondern nebeneinander getrennt zurückzulegen.


Ladeoptionen

  • 5 Volt Ladefunktion mit optionaler Ladezustandserkennung über USB oder QI
  • 12 Volt Ladefunktion mit optionaler Ladezustandserkennung 
  • 230 Volt Ladefunktion nur für depots mit einer Tiefe von 500 mm, ohne Ladestromerkennung

Handy

drawer 1m/4 mit kabelloser Ladefunktion nach QI-Standard


5 Volt

drawer 1m/2 mit USB-Ladestecker für Kleingeräte und 5 Volt Ladebuchse


12 Volt

drawer L/6 für Schutzausrüstung mit integrierter RFID Erkennung und 12 Volt Ladebuchse


230 Volt

depot L mit Standard-Stromsteckdose, Netzwerkanschluss und zusätzlichem Zwischenboden