Sicherheitsmerkmale asset manager

Elektronische Sicherheit

  • Der eingebaute NFC-Leser ermöglicht, bei Verwendung von NFC-Smartphones als Authentifizierungsmedien, den höchsten Sicherheitsstandard in der Zugriffskontrolle. Stündlich wechselnde Sicherheitscodes können automatisiert zur Verfügung gestellt werden.
  • Die Notstromversorgung über Akkuladeschaltung mit Bleiakkus gewährleistet die Funktionen (24 Stunden), eine zusätzliche Lithiumbackupbatterie stellt die Datenintegrität sicher (120 Stunden).
  • Verschiedene Alarmmeldungen sind akustisch und optisch vor Ort möglich und können als Meldungen auf dem Server angezeigt und als E-Mails verschickt werden.
  • Mehr als 20 unterschiedliche Alarme aktivierbar, wie „Tür aufgebrochen – Notöffnungsleiste geöffnet – Stecker unberechtigt entnommen – Kommunikation unterbrochen – Stromausfall – Systemneustart – stiller Alarm – Akkubetrieb – Akkuladezustand kritisch“ etc.
 

Verriegelung

  • Das elektronische Sicherheitsschloss des Schlüsselschranks verfügt über zwei Rückmeldekontakte („geschlossen“ und „verriegelt“) und eine manipulationssichere Abdeckung der Spezialschlosszunge.
  • Alle Schließ- und Schubfächer sind mit Magnetverriegelungen und Alarmkontakten ausgestattet.
  • Die Notöffnungsleiste, als letzte Rückfallebene bei komplettem Stromausfall und Systemversagen, sind mit Hochsicherheitsschlössern und Alarmkontakten abgesichert.
 

Mechanische Sicherheit

  • Die mechanische Notentriegelung der

         – Schlüsselschranktüren
         – Schließfachtüren
         – Schubfächer
         – und der verriegelten Steckplätze

         ist mit wenigen Handgriffen, ohne Werkzeuge, möglich.

  • Die innenliegenden Schaniere der Schlüsselschranktüren und der Schließfachtüren erhöhen die Einbruchssicherheit.
  • Die umlaufende Kante des Türrahmens erschwert das gewaltsame Aufbiegen der Schlüsselschranktür.
  • Sowohl die Schließfachtüren (3 mm Edelstahl), als auch die Schubfächer, sind in einen 4 mm dicken Stahlrahmen 1 mm versenkt, um ein Aufhebeln zu behindern.

 

Kontakt

Sie haben Fragen?
Interesse an unseren Systemen?

Kontaktieren Sie uns!

+49 (0) 60 26 99 88 2-0

info@ecos-systems.de

  • Verwaltung von größeren Objekten bis DIN A5 in vollautomatischen Schubfächern.
  • Bis zu 5 Objekte können in einem Fach aufbewahrt und überwacht  werden.
  • QI-Geräte können kabellos überwacht und geladen werden.
  • 14 assetmanager 262
  • Manipulationsgesicherte Abdeckung der Spezialschlosszunge
  • Notöffnungsleiste mit Hochsicherheitsschloss und innenliegendem Alarmkontakt
  • Innenliegendes Schanier für höhere Einbruchsicherheit
  • Umlaufende Kante zum Schutz gegen das Aufhebeln der Schlüsselschranktür

Aktuell

  • Produktionserweiterung 2. Teil

    images/XL_360.jpg

    ecos systems GmbH vergrößert seine Produktionskapazitäten. Nachdem im 1. Quartal 2015 die Produktionsfläche verdoppelt wurde, erfolgte im 2. Schritt die räumliche Trennung von Schlüsselschrank- und Schließfachanlagenproduktion.

    Weiterlesen...  
  • ecos vergrößert die Produktionskapazitäten

    newsletter

    ecos systems GmbH vergrößert seine Produktionskapazitäten Im Laufe des 1. Quartal 2015 vergrößert das Unternehmen ecos systems GmbH mit Sitz in Großostheim seine Produktionskapazitäten. In der Endausbaustufe ist die Verdoppelung der derzeitigen Fläche vorgesehen.Weitere Informationen werden folgen.

    Weiterlesen...  
  • VfS Kongress Potsdam 2015

    VfS Kongress Potsdam am 14. und 15. April 2015

    Der Kongress steht unter dem Motto „ Sicherheit fordert Innovationen“. Wir leben in einem Umfeld, in dem Sicherheit eine immer größere Rolle spielt. Cyberkriminalität, Terrorismus oder auch „nur“ steigende Einbruchszahlen mit immer neuen Vorgehensweisen beschäftigen uns tagtäglich. Um diesen immer größer werdenden Bedrohungen mit kreativen Lösungen entgegentreten zu können, ist nicht nur der Staat und die Politik sondern die gesamte Sicherheitsbranche einschließlich der Nutzer gefordert.

    Weiterlesen...  
  • ISO-Re-Zertifizierung erfolgreich bestanden

    Die ecos systems GmbH hat die ISO 9001 Re-Zertifizierung im Sommer 2014 erfolgreich bestanden. Somit wurde die in 2011 gestartete Qualitätsoffensive konsequent von Dr. Hansjürgen Becker und seinem Team fortgeführt.

    Durch die Strukturierung aller Unternehmensprozesse ...

    Weiterlesen...