Funktionsmerkmale asset manager

Fachinhaltserkennung

  • Einzel-Erkennung über RFID oder ID-Stecker
    Der zu überwachende Gegenstand (wie z. B. eine Waffe) wird mit einem manipulationssicheren RFID-Aufkleber markiert. Eine Antenne im Fach ermöglicht das Auslesen des RFID-Chips. Die LED an der Fachtür und die Software zeigen an,  ob die richtige Waffe (grün), eine falsche Waffe (rot) oder gar keine Waffe (unbeleuchtet) im Fach deponiert ist .
    Bei Schlüsseln hat sich das Anbringen von ID-Steckern (analog der Vorgehensweise bei Schlüsselschränken) bewährt.
  • Mehrfach-Erkennung über RFID
    Modernste RFID-Technologien erlauben es jetzt auch mehrere Objekte in einem Fach zu überwachen. Dies ist z. B. bei der Medikamentenausgabe in Krankenhäusern oder bei der Dokumentenverwaltung in Behörden oder Banken aufgrund der höheren Effizienz von großem Interesse.
 

Ladeüberwachung

  • Laden per Stromkabel
    Seit einigen Jahren stellt ecos systems nicht nur die Möglichkeit zur Verfügung, Geräte in einem Fach zu laden, sondern auch diesen Ladevorgang elektronisch zu überwachen und in der Software anzuzeigen (Statusmeldungen geladen, laden, leer).
  • Induktives Laden (kabellos)
    Einfaches Einlegen eines Qi-fähigen Gerätes reicht um den induktiven Ladevorgang zu starten. Bei Fächern, die mit dieser Technik ausgestattet sind, erlaubt der induktive Ladestandard Qi das Laden ohne direkte Anbindung an eine Stromquelle.
 

Installation und Inbetriebnahme in zwei Schritten (nur für Cloudnutzer)

  • Zuerst wird die Halteleiste angeschraubt, das System eingehakt und gegen unbefugtes Abnehmen gesichert.
  • Durch Anschließen an das Stromnetz fährt das System hoch, verbindet sich über das GSM-Netz mit dem Cloudserver und stellt automatisch die Betriebsbereitschaft her.
  • Die Einweisung erfolgt über Schulungsvideos am System. Bei weitergehenden Fragen steht unser Supportteam über die Videokommunikationsfunktion zur Verfügung.

Kontakt

Sie haben Fragen?
Interesse an unseren Systemen?

Kontaktieren Sie uns!

+49 (0) 60 26 99 88 2-0

info@ecos-systems.de

  • Verwaltung von größeren Objekten bis DIN A5 in vollautomatischen Schubfächern.
  • Bis zu 5 Objekte können in einem Fach aufbewahrt und überwacht  werden.
  • QI-Geräte können kabellos überwacht und geladen werden.
  • 14 assetmanager 262
  • Manipulationsgesicherte Abdeckung der Spezialschlosszunge
  • Notöffnungsleiste mit Hochsicherheitsschloss und innenliegendem Alarmkontakt
  • Innenliegendes Schanier für höhere Einbruchsicherheit
  • Umlaufende Kante zum Schutz gegen das Aufhebeln der Schlüsselschranktür

Aktuell

  • Produktionserweiterung 2. Teil

    images/XL_360.jpg

    ecos systems GmbH vergrößert seine Produktionskapazitäten. Nachdem im 1. Quartal 2015 die Produktionsfläche verdoppelt wurde, erfolgte im 2. Schritt die räumliche Trennung von Schlüsselschrank- und Schließfachanlagenproduktion.

    Weiterlesen...  
  • ecos vergrößert die Produktionskapazitäten

    newsletter

    ecos systems GmbH vergrößert seine Produktionskapazitäten Im Laufe des 1. Quartal 2015 vergrößert das Unternehmen ecos systems GmbH mit Sitz in Großostheim seine Produktionskapazitäten. In der Endausbaustufe ist die Verdoppelung der derzeitigen Fläche vorgesehen.Weitere Informationen werden folgen.

    Weiterlesen...  
  • VfS Kongress Potsdam 2015

    VfS Kongress Potsdam am 14. und 15. April 2015

    Der Kongress steht unter dem Motto „ Sicherheit fordert Innovationen“. Wir leben in einem Umfeld, in dem Sicherheit eine immer größere Rolle spielt. Cyberkriminalität, Terrorismus oder auch „nur“ steigende Einbruchszahlen mit immer neuen Vorgehensweisen beschäftigen uns tagtäglich. Um diesen immer größer werdenden Bedrohungen mit kreativen Lösungen entgegentreten zu können, ist nicht nur der Staat und die Politik sondern die gesamte Sicherheitsbranche einschließlich der Nutzer gefordert.

    Weiterlesen...  
  • ISO-Re-Zertifizierung erfolgreich bestanden

    Die ecos systems GmbH hat die ISO 9001 Re-Zertifizierung im Sommer 2014 erfolgreich bestanden. Somit wurde die in 2011 gestartete Qualitätsoffensive konsequent von Dr. Hansjürgen Becker und seinem Team fortgeführt.

    Durch die Strukturierung aller Unternehmensprozesse ...

    Weiterlesen...